Aufgabe3:
Walk-Up + Memory-Mark

Richter: Anki Andersson (S)

Auf einer Wiese mit fast kniehohem Bewuchs fiel in etwa 40m Entfernung eine beschossene Markierung hinter eine leichte Kuppe.
Bevor diese gearbeitet wurde ging es frei bei Fuss parallel zur Wurfrichtung etwa 25m zu einem zweiten markierten Punkt, von wo aus die Hunde nach Freigabe durch die Richterin geschickt werden konnten.

Die Schwierigkeit lag zum einen im hohen Bewuchs, zum anderen konnten die Hunde, wenn sie zu tief gingen, hinter der Kuppe nicht mehr gesehen werden.

Video zur Aufgabe3


<- zur Übersicht vor ->

Petra Bröker / Oliver Wischmann | Kantor-Kaiser-Str. 6 | 49565 Bramsche | 0 54 61 - 6 26 36
Impressum
Kontakt